Was ist eine Klimainsel?

»Klimainseln« sind Orte, an denen Heimat und Lebensgefühl entsteht, die interessant, beachtenswert, sehenswert oder ökologisch, kulturell oder gemeinschaftlich wichtig sind.

Sei es ein Parks und Gärten, kulturelle Einrichtungen, Schulen, städtische Einrichtungen, ökologisch oder historisch wichtige Orte und viele mehr.

Auf jedem Lern- und Genussweg wird es einige »Klimainseln« geben. Manche sind öffentlich­ zugänglich und erlauben »Einblicke«. Diese »Einblicke« werden auf Schildchen (wiederum mit QR-Code versehen) beschrieben und auf der Webseite vertieft. Andere sind der Öffenlichkeit im Normalfall verschlossen. Diese gewähren aber durch die Aktivierung des QR-Codes eine Einsicht hinter die Kulissen oder einen virtuellen Überflug.

Die erste Darmstädter Klimainsel

Die »Klimainsel Klause« und der erste beipielhafte »Lern- und Genussweg« – der »Klausenweg« – wurde feierlich bei der Eröffnung der Darmstädter Klima- und Umweltaktionstage am 6. September 2018 von der hessischen Umweltministerin Priska Hinz eingeweiht.
Die Initiative Essbares Darmstadt hat die Idee »Lern- und Genusswege verbinden Klimainseln« erdacht und den ersten Rundweg – den »Klausenweg« rund um die »Klimainsel Klause« gestalte­­t.
Viel Spaß und angeregtes Spazieren!